14 Juli 2005

 

Ludwig Stiegler (Danke Titanic!)

[13.07.2005]
Stiegler kapituliert bedingungslos
SPD-Fraktionsvize Ludwig Stiegler hat sich für seine Nazi-Assoziation entschuldigt. Bei dem Einfall, der das CDU-Wahlprogramm in die Nähe des KZ-Mottos „Arbeit macht frei“ rückte, habe es sich um eine „Gleich-, äh, Fehlschaltung im Gedankenblitzkrieg“ gehandelt. Er bereue die „unglückliche Endlösung“ zutiefst und werde derlei „in Zukunft rücksichtslos ausmerzen“.

(c) Titanic Magazin

Comments:
Stiegler hätte längst zurücktreten müssen. :(

http://bundestagswahl05.blog.de/
 
Kommentar veröffentlichen

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?