18 September 2005

 

Wir haben gewählt...

und was kann man sagen...eine dicke Überraschung, faustdick sogar.

Die Verlierer:

1) Die Demoskopen, einfach lachhaft, da ist das Orakel von Delphi eine seriösere Prognosequelle.

2) Angela Merkel. Offensichtlich nicht bei konservativen Wählern vermittelbar, zu schwach im Auftreten, keine echte Alternative

3) Die SPD (dazu später unter Gerhard Schröder mehr): die Verkettung mit der Person Gerhard Schröder wird zementiert -> faszinierend, wie er Freund und Feind bei der Elefantenrunde vorführt (berauscht von der FORSA Umfrage, dass die SPD möglicherweise dank Überhangmandaten stärkste Fraktion wird)

4) Die CDU als Volkspartei: Schwacher Wahlkampf und zuviel Wahrheit kommt nicht an, von 50% auf 35% abzustürzen ist einmalig

Die Gewinner:

1) Die Kommunisten...einen lachenden Steigbügelhalter als nützlichen Idioten und schon schafft man das Unmögliche: die SED kommt auch im Westen fast an die 5%

2) Gerhard Schröder: Er hat´s allen gezeigt, sein Va-Banque Spiel zahlt sich aus...er triumphiert vor der Welt

3) Die FDP...eine klare Koalitionsaussage, ein alerter Spitzenkandidat und jede Menge Angst vor der großen Koalition.


Alles in allem also eine Angstwahl...der Deutsche hat strukturell Angst vor der bitteren Medizin, die notwendig wäre, um Deutschland wieder auf die Gewinnerstraße zu bringen. Angst vor der Zukunft, Angst vor der Gegenwart, Angst vor der Vergangenheit...jeder Reformansatz wird in einem wahnhaften Gebräu von Neurose und Nebel mit einem Schuss kommunistischer Agitation vernichtet.

Was das für die Zukunft in Deutschland bedeutet? Nichts Gutes...leider. Die deutschen Unternehmen werden ihre Konsequenzen ziehen...

Comments: Kommentar veröffentlichen

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?