31 Oktober 2005

 

Eine Nachwuchshoffnung der SPD...

die nächstes Jahr hier gewinnen will, äußert sich zum heutigen Waterloo der SPD wie folgt:

Ute Vogt hat nach eigenen Angaben für Nahles gestimmt. "Hätte ich vorher gewusst, welche Folgen das hat, hätte ich es mir aber noch einmal überlegt", sagte sie. Die Abstimmung sei kein Misstrauensvotum gegen Müntefering oder die geplante große Koalition gewesen.
Ich habe sie ja schon immer für eher farblos und rhetorisch unterbegabt gehalten. Aber dass die Dame auch noch so naiv ist, ein solches Statement, über das jeder Kommunalpolitiker lachen würde, abzugeben...
Entweder war diese Äußerung dumm (keine Ahnung also bei ihr, was sie da eigentlich abgestimmt hat) oder dreist (rotzfreche Lüge und es war ein Putsch gegen Münte)...ich gehe aus persönlicher Erfahrung von ersterem aus.

Comments: Kommentar veröffentlichen

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?