04 Oktober 2005

 

Impotent...

das war das Stichwort, dass ein Verwandter (Psychoanalytiker mit 50 Jahren Berufserfahrung) auf Gerhard Schröder münzte. Ich hakte nach:

Seiner Meinung nach zeige das Bild Gerhard Schröders in allen Äußerungen und insbesondere bei seinem Ausbruch am Wahlabend, aber auch seine Vita, dass man es mit dem klassischen Bild des narzisstischen Impotenten zu tun habe. Dieser habe auch Erfolg bei Frauen, ja manche Impotente haben sogar extremen Erfolg, aber im Bett scheitere es dann regelmäßig an der Impotenz (wobei auch ihm nicht 100% klar sei, ob es in der gezeigten Variante gar nicht zum Verkehr komme mangels "Standfestigkeit", oder der Verkehr mangels Zeugungsfähigkeit "unerfüllt" bliebe, er tippe aber angesichts der Symptomatik eindeutig auf Ersteres).

Diese Konstellation übertrage sich auch ins Berufsleben, wobei der Impotente den beruflichen Erfolg auch als Kompensation verstehe. Vermeintliche, aggressiv zur Schau gestellte Männlichkeit, das Imponiergehabe und die Ichbezogenheit der narzissistischen Komponente dieses lehrbuchhaft pathologischen Bilds seien bei Schröder klar zu diagnostizieren. Hinzukomme bei Schröder eine Affinität zu Alkohol in Form einer nicht stark ausgeprägten, aber im Hintergrund latenten Alkoholerkrankung. Diese führe insbesondere in Stresssituationen zu den gezeigten Auffälligkeiten (die ja mittlerweile von allen Hauptstadtjournalisten bestätigt werden).

Ein interessanter Analyseversuch...

Comments:
Hmm...das würde so Manches erklären. Vielleicht würde ja Viagra helfen....
 
... politisches Viagra???
 
Und für solche Beiträge liebe ich Blogs :)
 
Muahaha, Schröder färbt seine Sackhaare also umsonst :D
 
Unter anderem auch libidinöse Probleme finden sich bei Linken gehäuft wieder. Seelische Probleme werden von Linken sozusagen zum Problem der Menschheit gemacht.

Allerdings glaube ich, dass eine libidinöse Störung zur Erklärung des bizarren Verhaltens Schröders als redundant zu betrachten ist.

Wir haben es in diesem Fall mit einem von ganz unten zu tun, der über den seiner Partei zu verdankenden x-ten-Bildungsweg zum leicht erworbenden Examen gelangte. Im Fall der 'Elephantenrunde' hat er sich ganz einfach so gehen lassen, wie es eben Menschen von ganz unten zu tun pflegen. Wie Herr Markwort treffend kommentierte: Schröder hat sein wahres Gesicht gezeigt.

Der Deutsche besitzt ein sehr grosses Interesse an der vertikalen Schichtenmobilität von unten nach oben. Götz Aly hat das in dem treffenden 'Gleichheit nach Innen und Ungleichheit nach Aussen' bezüglich des sozialistischen Volksstaats Hitlers ganz gut erkennt.

Fliegenbärtige asoziale Bildermaler von der Strasse und eben dort zu findende Steinewerfer pflegt der Deutsche liebend gerne in die höchsten Positionen zu heben, während er genauso liebend gerne 'die da oben' demontiert und zerstört. Nicht wenige Bürger haben der Partei ebenso den x-ten-Bildungsweg zum leicht erworbenden Examen zu verdanken oder können sich auch mit dem von ganz unten identifizieren, weil sie ebenso nur Emporkömmlinge sind, die auf Posten sitzen, die sie in Wirklichkeit gar nicht ausfüllen können.

Sie lieber Blogger werden also noch weiterhin ihre Witze über den impotenten Schröder machen, damit aber nichts erreichen, weil es in ihrer Umgebung tausende grosser und kleiner Schröders gibt.
 
Levitra is an erectile dysfunction (ED) prescription medicine. Those who are taking nitrate drugs, often used to control chest pain, should not take Levitra. Such combinations could drop blood pressure to an unsafe level. http://www.levitrabliss.com/
 
Viagra is the trusted treatment for male impotence problems. Online Viagra resource containing quality information on viagra and Erectile Dysfunction. http://www.viagracare.com
 
Viagra is used in the treatment of Erectile Dysfunction (impotence), but it is not a cure. Impotence can be caused by a number of factors, either physical or psychological. Viagra can help maintain an erection but it will not stimulate arousal.
 
Propecia is a one-a-day, FDA-approved, treatment for male pattern hair loss at the crown or in the middle of the scalp (androgenetic alopecia).
 
Kommentar veröffentlichen

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?